Platinankauf

Platinankauf Schmuck Barren und Uhren

Wenn wir Ihnen jetzt sagen, dass Platin in elementarer Form als Mineral anerkannt ist, klingt das höchst unspektakulär. Wenn Sie aber Schmuckstücke sehen, in denen Platin verarbeitet wurde, werden Sie begeistert sein. Platin ist sehr hochwertig, anlaufsicher und äußerst haltbar. Metallisches Platin wird allerdings höchst selten abgebaut. Platin ist zum Beispiel ein Nebenprodukt der Buntmetallerzeugung, es fällt u.a. bei der Raffination von Nickel an.

Verwendung von Platin

Platin ist ähnlich weich wie Gold und 60mal wertvoller als Silber. Deshalb wird es in Legierungen zur Verarbeitung in hochwertigem Schmuck und Anlagemünzen sowie Anlagebarren verwendet. Interessante Beispiele aus der Vergangenheit: Der Platinrubel, der zwischen 1828 und 1846 in Russland aus Platin geprägt wurde. Oder die Bullionmünze aus Österreich mit dem Motiv der Wiener Philharmoniker.

In der Industrie und Medizin gibt es für Platin zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten. Wir finden es zum Beispiel in Laserdruckern, in Herzschrittmachern und Implantaten.

Ankauf und Verkauf von Platin

Platinankauf

Wert von Platin

Noch im 17. Jahrhundert galt Platin als wertlos und war lediglich ein unerwünschtes Begleitmaterial bei der Goldsuche. Das änderte sich später rapide. Über einen langen Zeitraum wurde Platin höher gehandelt als Gold, heute erzielt Gold allerdings höhere Preise. Noch hochwertiger sind Rhodium und Palladium.

Der Platinpreis wird an internationalen Börsen notiert und wird in Gramm oder Unzen angegeben. Eine Feinunze entspricht übrigens 31,1034768 Gramm. Der Preis wird laufend aktualisiert und variiert je nach Legierung.  (Unter Legierung versteht man den Anteil des in einem Produkt verwendeten Edelmetalls. Finden Sie bei Platin den Stempel 900 als Legierung bedeutet das, dass von 1000 Teilen insgesamt 900 Teile Platin verwendet worden sind.)

Woran können Sie Platin erkennen? Vorrangig sollten Sie nach den Prägungen “PLAT” oder “PT” in Kombination mit den Zahlen “950” oder “999“ suchen. Solch ein Stempel muss aber nicht zwingend zu finden sein. Da sich Platin und Silber optisch sehr ähneln, gehört die Bestimmung in die Hände fachkundiger Experten.

Ankauf von Platin

ANKAUFperPOST kauft in allen drei Filialen in Berlin und Österreich Platin in jeder Form an. Bieten Sie uns gern Schmuck wie Ringe, Armbänder und Ketten, aber auch Münzen und Barren an.

Sie wissen nicht, ob die jeweiligen Teile aus Platin sind bzw. Platin enthalten? In unserem Haus können Sie eine Echtheitsprüfung vornehmen lassen. Wir stellen Zertifikate und Gutachten aus. So haben Sie stets einen Nachweis über die Echtheit Ihrer Stücke.

Sie können uns Ihre Ware sowohl persönlich aus auch auf dem Versandweg anbieten. Für Auskünfte zur Verkaufsabwicklung steht Ihnen gern einer unserer Mitarbeiter zur Verfügung.

Verkauf von Platin an ANKAUFperPOST

Seit mehr als 15 Jahren sind wir auf fast allen Gebieten rund um Schmuck, Edelmetalle und Luxusuhren erfolgreich tätig. Was können Sie an uns verkaufen?

Schmuck in jeglicher Form aus sämtlichen Edelmetallen. Die Stücke können durchaus auch defekt, reparaturbedürftig oder unansehnlich sein. Es zählt überwiegend der Edelmetallgehalt und dessen Wert.

+  Barren, Münzen und Medaillen. Wir kaufen einzelne Münzen und ganze Sammlungen an, sind an Medaillen interessiert und bieten Ihnen Bestpreise für Barren.

Luxusuhren und Taschenuhren. Bieten Sie uns neuwertige Designeruhren an, ältere Luxusuhren aus interessanten Manufakturen, alte und defekte Taschenuhren aus vergangenen Zeiten. Alles kann interessant und hochwertig sein.

+  Edelmetalle in jeglicher Form. Vielleicht haben Sie noch Tafelsilber in Ihrem Besitz oder Zahngold. Fragen Sie einfach nach, ob ein Ankauf durch uns möglich ist.

+  Diamanten, Edelsteine und mehr. Wir kaufen Diamanten in jeglicher Form an. Aber auch andere Edelsteine, sowie Bernstein, Korallen und Perlen. Gefasst und ungefasst, bearbeitet oder im Rohzustand.

Nun ist es an Ihnen, Ihren Besitz nach Schmuck und anderen Wertgegenständen zu durchsuchen, um an uns infrage kommende Dinge zu verkaufen und sich vom Erlös etwas Schönes zu gönnen oder einen finanziellen Engpass zu überbrücken.