Münzenankauf

Münzenankauf und Medaillenankauf

Münzen und Medaillen gelten oft als Sammlerstücke und Wertanlage. Sind Münzen und Medaillen dasselbe? Und falls nicht – wo liegen die Unterschiede? Der wichtigste Unterschied ist der Nennwert. Seit Jahren beschäftigen wir uns mit dem Münzenankauf.

Nennwert von Münzen

Der Nennwert ist auf den Münzen aufgeprägt, sie gelten im jeweiligen Land als offizielles Zahlungsmittel. Münzen tragen meist noch das Wappen oder ein anderes Hoheitszeichen des Landes. Die meisten Münzen sind rund, es gibt aber auch eckige und dreieckige (Isle of Man) Formen und sogar Münzen in Barrenform wie den Münzbarren der Cook Islands, der als offizielles Zahlungsmittel gilt. Hier liegt der gravierende Unterschied zu Medaillen, diese haben keinen Nennwert. Allerdings kann der An- und Verkaufspreis bei Münzen mitunter deutlich über dem Nennwert liegen.

Ausnahmen bestimmen bekanntlich die Regel. Die südafrikanische Krügerrandmünze gilt gemäß der südafrikanischen Notenbankverordnung als offizielles Zahlungsmittel. Sie hat aber keinen geprägten Nennwert. Der Nennwert wird anhand des aktuellen Goldpreises täglich neu bestimmt.
Ursprünglich gab es die Münze ausschließlich mit einem Feingoldgehalt von 91,67% und dem Gewicht einer Unze. So war es jedem Kleinanleger möglich, in Gold anzulegen und dabei trotzdem diese Rücklage als Zahlungsmittel zu haben. Der Tageswert ließ sich schnell und unkompliziert ermitteln.

Mittlerweile gibt es die Krügerrand auch in anderen Gewichtseinheiten und in Silber und Platin. Der Sammlerwert für einige Exemplare ist sehr hoch.

Überblick

  • Münzenankauf
  • Medaillenankauf
  • DM Münzen und Scheine
  • Schillinge
  • Reichsmark Münzen und Scheine
  • Anlagemünzen wie Krügerrand, Maple Leaf, Philharmoniker Australien-Känguruh American Eagle American Buffalo Deutschland 100 Euro, 1DM
Münzenankauf

Medaillen und ihr Wert

Medaillen werden meist zu besonderen Anlässen sehr aufwändig geprägt. Sie sollen an bestimmte Ereignisse erinnern und können mitunter einen guten Sammlerwert erreichen. Im Zweifelsfall ist aber für den Wert einer Medaille allein der Materialwert des verwendeten Metalls ausschlaggebend.

Münzen als Wertanlage

Um den Wert einer Münze zu ermitteln, muss man bei der Vielzahl der Exemplare über gute Fachkenntnisse verfügen. Es gibt allerdings einiges, was allgemein gültig und wissenswert ist.

Es gibt Anlagemünzen, die aus Edelmetallen wie Gold, Silber, Platin oder Palladium mit einem hohen Feingehalt hergestellt werden. Die meisten Anlagemünzen tragen die Nennwertangabe einer Währung, oft eine Gewichts- und eine Feinheitsangabe. Die Nennwertangabe ist der Hinweis auf die Ausgabe von einer staatlich autorisierten Prägestelle. Anlagemünzen können als Zahlungsmittel verwendet werden. Das wird man aber nicht tun, da der Edelmetallwert meist über dem Nennwert liegt. Zur Werterhaltung sollte man die Münzen originaleingeschweißt, gekapselt oder getubt aufbewahren. Kratzer und Beschädigungen können den Wert mindern.

Die wohl bekannteste Anlage- oder Bullionmünze ist die Krügerrand aus Südafrika, Maple Leaf, Philharmoniker Australien-Känguruh American Eagle American Buffalo Deutschland 100 Euro, 1DM, 100Euro und 200Euro.

Erhaltungszustand von Münzen

Das Sammeln von Münzen ist nach wie vor ein beliebtes Hobby und kann nicht nur Spaß machen, sondern auch als Wertanlage dienen. Um für Münzen einen guten Verkaufspreis zu erzielen, ist u.a. der Erhaltungszustand wichtig. Man bewahrt Münzen am besten in Alben oder Präsentationskassetten geschützt durch Kapseln oder Rähmchen auf. Eine Reinigung ist nicht nötig. Immer wieder liest man von Umlaufmünzen, die sensationelle Liebhaberwerte erzielen. Das beste Beispiel hierfür ist die 50 Pfennigmünze 1949 J mit Inschrift „Bundesrepublik Deutschland“ statt „Bank deutscher Länder“. Davon sind allerdings nur sieben Münzen bekannt und sie ist unabhängig vom Erhaltungszustand extrem wertvoll.

Viele andere Münzen aus der Zeit der D-Mark haben nur dann Wert, wenn sie prägefrisch sind. Aktuelle Münzen werden u.a. mit Bezeichnungen wie prägefrisch, Stempelglanz oder bankfrisch angeboten. Diese Merkmale können wertsteigernd sein.

ANKAUFperPOST kauft Ihre Münzen an

Wie Sie sehen, ist das Thema Münzen nahezu unerschöpflich und die Wertbestimmung schwierig. Sie möchten wissen, was Ihre Münzen wert sind und diese vielleicht verkaufen? Dann nehmen Sie gern unsere Dienstleistungen in Anspruch.

–  Begutachtung und Wertermittlung in Bezug auf den Edelmetallpreis oder den Sammlerwert

–  Ankauf und Beleihung einzelner Münzen oder ganzer Sammlungen

–  Erstellung von Gutachten und Zertifikaten für Versicherungen etc.

Wir beraten Sie gern zum Thema Münzenankauf – nehmen Sie noch heute Kontakt zu unserem Team auf! Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen.